Rufis

Entwicklung eines wassersensiblen Entwässerungskonzeptes für das Einzugsgebiet Marbach in Bochum

 

Projektbearbeiter:

Michael Kersting, Nicola Werbeck

Projektinhalt:

Im Entwässerungsgebiet Marbach in Bochum ergibt sich für die vorhandene Abwasserinfrastruktur ein konkreter Sanierungsbedarf. Um zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln, vergleicht RUFIS zusammen mit der Dr. Pecher AG eine klassische Kanalnetzsanierung mit zukunftsfähigen Alternativen einer wassersensiblen Entwässerung. Hierbei werden nicht allein unter Einbeziehung des Tiefbauamtes betriebswirtschaftliche Kosten berücksichtigt. Vielmehr werden einerseits weitere quantitative und qualitative Effekte (z.B. Wirkungen auf die Siedlungsqualität oder das Mikroklima) berücksichtigt, andererseits unterschiedliche kommunale Akteure wie Planungsamt, Umweltamt etc. einbezogen.

Das RUFIS ermittelt die mit unterschiedlichen Gestaltungsvarianten verbundenen Schadenserwartungswerte durch Starkregenereignisse. Eine weitere Aufgabe ist die Koordination der verschiedenen Akteure mit ihren Zielvorstellungen, die über einen gemeinsamen und integrierten Bewertungsansatz zur Auswahl der besten Alternative führen soll. Bisher wurde ein „Runder Tisch“ auf der Ebene der relevanten Stadtämter durchgeführt und ein zur bisherigen klassischen Sanierung alternatives Entwässerungskonzept als Alternativszenario entworfen. In der laufenden Projektbearbeitung werden weitere Szenarien detailliert berechnet und mit Hilfe einer Nutzwertanalyse durch die Akteure der Stadt Bochum bewertet.

 

Projekt gefördert durch:

Stadt Bochum – Tiefbauamt

Projektlaufzeit:
2015-2017

Direkt beteiligte Projektpartner:

  • Tiefbauamt Bochum
  • Dr. Pecher AG

Veröffentlichungen aus dem Projekt:

keine geplant; Umsetzung im Marbachgebiet durch das Tiefbauamt Bochum nach Projektabschluss.

 

Ansprechpersonen:

Michael Kersting (Projektleiter)
Mail: kersting@rufis.de
Tel.: +49 (234) 32 25335

Nicola Werbeck
Mail: n.werbeck@rufis.de
Tel.: +49 (234) 32 25306